By Ursula Bittrich

Publish yr note: First released in 2005
------------------------

Aphrodite und Eros - ihr Wesen und Wirken ist richtungweisend für den Handlungsablauf zahlreicher antiker Tragödien. Die Autorin zeigt an ausgewählten Dramen von Aischylos bis Seneca sowie an verwandten Texten vom frühgriechischen Epos bis hin zu Theokrit, Ovid und Nonnos, wie sich das Bild dieser beiden so facettenreichen Gottheiten unter Wahrung bestimmter Konstanten tradiert und gewandelt hat.

Focussing upon a variety of dramas from "Aeschylus" to "Seneca," the writer demonstrates how the photographs of the 2 multifaceted gods, Aphrodite and Eros, were transmitted, even as that convinced good points were preserved. The emphasis at the damaging facet of the twofold love gods is proven to be attribute of tragedy

Show description

Read Online or Download Aphrodite und Eros in der antiken Tragödie: Mit Ausblicken auf motivgeschichtlich verwandte Dichtungen PDF

Best Classical Studies books

Poetics (Penguin Classics)

Crucial analyzing for all scholars of Greek theatre and literature, and both stimulating for a person attracted to literature within the Poetics, his near-contemporary account of classical Greek tragedy, Aristotle learn the dramatic parts of plot, personality, language and spectacle that mix to provide pity and worry within the viewers, and asks why we derive excitement from this it appears painful approach.

Early Greek Philosophy (Penguin Classics)

The works accrued during this quantity shape the real beginning of Western philosophy—the base upon which Plato and Aristotle and their successors could ultimately construct. but the significance of the Pre-Socratics thinkers lies much less of their influence—great notwithstanding that was—than of their striking highbrow ambition and resourceful achieve.

Discourses and Selected Writings (Penguin Classics)

A brand new translation of the influential teachings of the good Stoic philosopherDESPITE BEING BORN into slavery, Greco-Roman thinker Epictetus turned the most influential thinkers of his time. Discourses and chosen Writings is a transcribed number of casual lectures given by means of the thinker round advert 108.

The Laws (Penguin Classics)

Within the legislation, Plato describes in interesting aspect a accomplished method of laws in a small agricultural utopia he named Magnesia. His legislation not just govern crime and punishment, but additionally shape a code of behavior for all elements of existence in his perfect state—from schooling, recreation and faith to sexual behaviour, marriage and consuming events.

Extra info for Aphrodite und Eros in der antiken Tragödie: Mit Ausblicken auf motivgeschichtlich verwandte Dichtungen

Show sample text content

Ihr Bemühen, sie mit Hilfe der Vernunft zu bändigen, mit der Wendung Κύπριν κρατήσαι umschreibt. Die Versuchung, das als leere Floskel abzutun, wird erheblich gemildert, wenn wir am Ende der Tragödie Artemis zur Ehrenrettung Phaidras eben dieser Ausdrucksweise sich bedienen sehen (1304): νικαν τήν Κυπριν πειρωμένη. Die Tatsache, daß in Phaidras zentraler Rede die göttliche Urheberin ihres Zustandes ausdrücklich genannt wird, wirft schon ein zweifelhaftes Licht auf all diejenigen Interpretationen, die im Prolog der Aphrodite und der von Artemis bestrittenen Dea-ex-machina-Szene den entbehrlichen Rahmen für eine auch schon ohne das Eingreifen und steuernde Wirken der Götter denkbare Handlung sehen. 1 eight nine Mit Aphrodites Selbstdarstellung im Prolog als Wirkerin all dessen, was once sich im Laufe der Tragödie ereignen wird, mit ihrer Ankündigung von Phaidras Untergang als ein Mittel, sich Genugtuung zu verschaffen, a hundred ninety hat guy sich vor allem wegen der allzu menschlichen, boshaften Komponente in der Äußerung ihrer Rachsucht schwer getan. Zur Veranschaulichung des für unsere Begriffe merkwürdig zugespitzten Anthropomorphismus, der in ihrem Auftritt als gekränkter und von Eifersucht geplagter Göttin liegt, wollen wir jene Verse innerhalb des Prologs, die der Klage über die bevorzugte Stellung ihrer Rivalin Artemis in der Gunst des Hippolytos vorbehalten sind, hierher setzen: 10-19 ό γάρ με Θησέως παις, Άμαζόνος τόκος, 'Ιππόλυτος, άγνου Πιτθέως παιδεύματα, μόνος πολιτών τήσδε γης Τροζηνίας λέγει κακίστην δαιμόνων πεφυκέναι· άναίνεται δέ λέκτρα κού ψαύει γάμων, Φοίβου δ' άδελφήν Άρτεμιν, Διός κόρην, τιμα, μεγίστην δαιμόνων ήγούμενος, χλωράν δ' άν' ϋλην παρθένω ξυνών άεΐ 189 Siehe bes. E. R. Dodds, "The Α Ι Δ Ω Σ of P h a e d r a and T h e which means of T h e Hippolytus", CR 39, 1925, 104, Anm. : "I purposely pass over of account t h e mythological framework of the play. T h e artist has correctly m a d e this framework removable, so t h a t we may perhaps, if wc please, learn his h u m a n d r a m a in isolation from its conventional surroundings. " Die Göttinnen als Symbole: L. H. G. Greenwood, facets of Euripidean Tragedy, Cambridge 1953 und Β. Snell, Die Entdeckung des Geistes. three. Aufl. H a m b u r g 1955, 176; Scenes from Greek Drama, Berkeley 1964, sixty nine. Gegen diesen development sieht Α. Köhnken ( „ G ö t t e r r a h m e n und menschliches Handeln in Euripides' Hippolytos", Hermes a hundred, 1972, 189/90) die Funktion des Götterrahrncris darin, daß er Hippolytos erst zur tragischen Figur macht, indem die Vorankündigungen der A p h r o d i t e im Prolog die Fragwürdigkeit seines Weltbilds erkennen lassen und die Unverbindlichkeit der Artemis in der Schlußszene ihn „mit grausamer H ä r t e auf sein menschliches Maß reduziert. " one hundred ninety Cf. 47-50. Euripides, Hippolytos Stephanephoros fifty seven κυσ'ιν ταχείαις θήρας έξαφεΐ χθόνος, μείζω βροτείας προσπεσών όμιλίας. Der Sohn des Theseus und der Amazone, Hippolytos, des frommen Pittheus Zögling, Erklärt - nur er, sonst keiner hier im Lande Trozen -, ich sei der Götter schlechteste.

Rated 4.35 of 5 – based on 40 votes