By Andreas Schwab

Thales von Milet (7.-6. Jh. v. Chr.) gilt als eine der bedeutendsten Figuren der griechischen Philosophie und Wissenschaft. Dennoch sind von seinem Lebennur wenigeAnekdoten bekannt und von seinem Werk ist nichts direkt überliefert. Durch seine Untersuchung erschließt Andreas Schwab erstmals eine große Zahl von Textzeugnissen frühchristlicher Autoren, sowohl westlicher wie östlicher Theologen, die sich über Thales äußern. Dieses spannungsreiche Nachleben des Thales und seiner Ideen wird eingehend untersucht und kommentiert.

Thales of Miletus (7th-6th centuries BC) is thought of as probably the most very important figures in Greek philosophy and technological know-how. even so we all know few anecdotes approximately his lifestyles, and none of his paintings has survived without delay. This was once one of many major purposes in the back of Andreas Schwab’s paintings, who for the 1st time commented on multiple hundred passages in early Christian authors on Thales’ existence and works. those are documented in a brand new number of stories on Thales (Traditio Presocratica vol 1, 2009). specific cognizance is paid to the subjects of literary discourse and the argumentative contexts in which reference is made to Thales. The remark isn't meant as a reconstruction of Thales’ existence and educating, quite the portrayals of his determine and concepts, in addition to their functionality in later classes are analyzed and commented on just about the Christian texts. The Latin texts diversity from Tertullian to Augustine and Isidore of Seville, the Greek texts from the 1st apologists to Eusebius of Caesarea and the Chronicle of John Malalas. The interdisciplinary nature of this cutting edge, diachronous heritage of Thales’ “image” furthers either learn into early Greek philosophy, in addition to a deeper figuring out of early Christian philosophy and theology.

Series Overview:

Vol. 1: Gemelli, Laura: Democrito e l'Accademia (2007)
Vol. 2: Marcinkowska-Rosól, Maria: Die Konzeption des "noein" bei Parmenides von Elea (2010)
Vol. three: Schwab, Andreas: Thales von Milet in der frühen christlichen Literatur (2011)
Vol. four: Cornelli, Gabriele: looking for Pythagoreanism (2013)
Vol. five: On Pythagoreanism (2013) Ed. through Cornelli, Gabriele / McKirahan, Richard / Macris, Constantinos
Vol. 6: Marcinkowska-Rosol, Maria: Die Prinzipienlehre der Milesier (2014)
Diels, Hermann: Prolegomena to the "Doxographi Graeci" (2016) Ed. by means of Primavesi, Oliver

Vector PDF w/TOC.

Show description

Read Online or Download Thales von Milet in der frühen christlichen Literatur (Studia Praesocratica, Band 3) PDF

Best Classical Studies books

Poetics (Penguin Classics)

Crucial interpreting for all scholars of Greek theatre and literature, and both stimulating for an individual attracted to literature within the Poetics, his near-contemporary account of classical Greek tragedy, Aristotle learn the dramatic components of plot, personality, language and spectacle that mix to supply pity and worry within the viewers, and asks why we derive excitement from this it sounds as if painful strategy.

Early Greek Philosophy (Penguin Classics)

The works gathered during this quantity shape the real beginning of Western philosophy—the base upon which Plato and Aristotle and their successors might ultimately construct. but the significance of the Pre-Socratics thinkers lies much less of their influence—great although that was—than of their impressive highbrow ambition and ingenious achieve.

Discourses and Selected Writings (Penguin Classics)

A brand new translation of the influential teachings of the nice Stoic philosopherDESPITE BEING BORN into slavery, Greco-Roman thinker Epictetus grew to become the most influential thinkers of his time. Discourses and chosen Writings is a transcribed selection of casual lectures given by way of the thinker round advert 108.

The Laws (Penguin Classics)

Within the legislation, Plato describes in interesting element a entire process of laws in a small agricultural utopia he named Magnesia. His legislation not just govern crime and punishment, but in addition shape a code of behavior for all features of existence in his excellent state—from schooling, activity and faith to sexual behaviour, marriage and ingesting events.

Extra resources for Thales von Milet in der frühen christlichen Literatur (Studia Praesocratica, Band 3)

Show sample text content

Jahrhundert Zwei Aspekte sind in diesem Kontext wichtig. Der als der Begründer der Naturphilosophie vorgestellte Thales gibt bei der Frage des lydischen Königs keine gute Figur ab und kann nicht gerade eine erkenntnisreiche Antwort im Hinblick auf die Gottheit geben. Im folgenden Satz (apol. forty six. nine. 43–45) wird die unausgesprochene Antwort des Thales mit der von Tertullian referierten Erfahrung und Erkenntnis eines beliebigen (quilibet) christlichen Handwerkers (opifex Christianus) kontrastiert. Darin liegt die Pointe seines Argumentes (apol. forty six. nine. 43–45): Jeder beliebige christliche Handwerker, so die Behauptung Tertullians, habe Gott bereits gefunden (inuenit), verkünde (ostendit) ihn und besiegle in der Folge alles, used to be guy in Bezug auf Gott fragen kann, auch (quoque) durch die Tat (re). Seine Gotteserkenntnis hat additionally auch Folgen für seinen praktischen und ethischen Lebensvollzug, used to be einen weiteren Kontrast zum ratlosen Thales (und dessen Brunnenfall cf. Th 217) markiert. * Tertullian, Adversus Marcionem Mit seiner fünf Bücher umfassenden häresiologischen Schrift ,Gegen Marcion‘229 wendet sich Tertullian gegen dessen theologische Prinzipien und gegen seine Anhänger, die Marcioniten. 230 Im ersten Buch seiner Schrift,231 in der die Bezugnahme auf Thales steht, setzt sich Tertullian mit Marcions Grundunterscheidung zwischen einem guten Gott (verkündigt in den Schriften des Neuen Testamentes) und einem bösen Schöpfergott des Alten Testamentes, der für Schöpfung, Gesetz und Gericht verantwortlich sein soll, auseinander. 232 Während die Verteidigung des Schöpfergottes Gegenstand des zweiten Buches ist, widmet sich Tertullian im dritten Buch der Vorstel- 229 230 231 232 Zur Datierung und der komplexen Entstehungsgeschichte von Adversus Marcionem cf. Braun (1990) 7–83, 92–94. Zu Marcion (um 85–160 n. Chr. ) cf. König (1998) 421–423 und Moreschini/Norelli (2007) 82–84. Zu Tertullians Streitschrift gegen Marcion als ‚Paradigma der Selbstvergewisserung der Orthodoxie gegenüber der Häresie‘ cf. Lukas (2008). Cf. Braun (1990) sixty six: „De fait, à partir de I, thirteen, c’est-à-dire de los angeles critique de los angeles création, l’Aduersus Marcionem est aussi un Aduersus Marcionitas. “ Cf. zu adv. Marc. 1–2 die Untersuchung von Meijering (1977). Moreschini/Norelli (2007) eighty three: „Ausgangspunkt für Marcion battle der paulinische Gegensatz zwischen Gesetz und Evangelium. Er struggle überzeugt von ihrer Unvereinbarkeit und führte sie somit auf zwei verschiedene Götter zurück. […] Marcion conflict […] der Erste, der in gewisser Weise einen Kanon der christlichen Schriften entwickelte. “ Tertullian (Th 216–222) 107 lung von Christus bei Marcion. Die Bücher vier und fünf haben Marcions Auffassung vom Evangelium und den paulinischen Briefen zum Thema. Kontext zu Th 220 Im zweiten Hauptteil des ersten Buches geht es unter anderem um ein angemessenes Verständnis des Schöpfergottes und dessen Schöpfung (adv. Marc. 1. 8–21). Tertullian wendet sich im dreizehnten Kapitel (adv. Marc. 1. thirteen. 1) grundsätzlich gegen die von den Marcioniten betriebene Zerstörung der Werke des Schöpfers (destructionem operum Creatoris).

Rated 4.42 of 5 – based on 37 votes